Iris germanica (Deutsche Schwertlilie)
Home
zu Familien
Fam. Schwertliliengew. (Iridaceae). Bis 100cm. Felsig-sandige Ruderalstellen, Weinberge, Steinriegel, Mauern. Kollin-montan
IV-VI. Alpentäler, in D zerstreut in Weinbaugebieten, Regenschatten des Harz, auch aus Gärten verwildernd. Verbreitung
Stängel rund, 3-5blütig, Blätter bis 3cm breit, schwertförmig, die 3 äußeren Perigonblätter am Grunde meist gelblich, oben mit gelber Bartleiste und dunklen Adern, die nicht bis zum Rand reichen (Unterschied zur Holunder-Schwertlilie, I.sambucina). Sehr formenreich, was vermutlich daher rührt, dass es sich um Verwilderungen eines Bastardursprungs handelt (steril!); die Stammarten sind unbekannt