Hyoscyamus niger (Schwarzes Bilsenkraut)
Home
zu Familien
Fam. Nachtschattengew. (Solanaceae). 1- bis 2jährig, bis 80cm. Ortsnahe Ruderalstellen, Brachen, auch Äcker. Kollin-montan(-subalpin)
V-IX. Zerstreut im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Seit altersher in Gärten kultiviert und beständig verwildert. Verbreitung
Pflanze klebrig zottig behaart, unangenehm riechend, Blätter ungleichmäßig spitz buchtig gelappt, die unteren stängelumfassend. Blüten einzeln in Blattwinkeln, Kronblätter trübgelb mit violettem Adernetz, Schlund violett, Fruchtkapsel vom 5zipfeligen Kelch umschlossen. Sehr giftig, pharmazeutische Verwendung des blühenden Krautes. Bei dem vereinzelt in südlichen Alpentälern vorkommenden Weißen Bilsenkraut (H.albus) sind die Blätter stumpf gelappt und den Blüten fehlt das violette Adernetz