Hylotelephium telephium (Purpur-Waldfetthenne) Syn. Sedum telephium
Home
zu Familien
Fam. Dickblattgew. (Crassulaceae). Bis 60cm. Mäßig trockene bis frische Schotterfluren, Wegränder, Steinriegel. Kollin-montan(-subalpin)
VI-IX. Zerstreut im gesamten Bundes- und Alpengebiet, häufig aus Gärten verwildert.
Anders als bei der weitaus häufigeren Großen Waldfetthenne (H.maximum) Blätter nicht gegenständig, nie stängelumfassend, mit abgerundetem oder gestutztem Grund sitzend, Blüten purpurn bis rosa. Selten und v.a. im südwestalpinen Raum die ähnliche Fels-Waldfetthenne (H.vulgare), diese mit spitzzähnigen und am Grunde verschmälerten Blättern