Helictotrichon pubescens (Flaumiger Wiesenhafer) Syn. Avenula pubescens
Home
zu Familien
Fam. Süßgräser (Poaceae). Bis 90cm. Wechselfeuchte Futterwiesen und Halbtrockenrasen, Wegränder, Bahndämme. Kollin-montan(-subalpin)
V-VIII. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, seltener in der nordwestdeutschen Tiefebene. Verbreitung
Formenreiche Art, horstig wachsend. Halme aufrecht oder knickig aufsteigend, Blätter bis 6mm breit, die unteren und v.a. deren Blattscheiden abstehend behaart, Blatthäutchen spitz, bis 6mm lang. Blütenstand unten meist mit 5 Ästen, Ährchen 2-4blütig, jede Blüte mit bis zu 2cm langer Granne. Beim selteneren Echten Wiesenhafer (H.pratense) die Äste aufrecht, der Hauptachse fast anliegend, die Blätter deutlich schmäler (bis 3mm) und nie abstehend behaart