Galeobdolon luteum (Echte Goldnessel) Syn. Lamium galeobdolon, Lamiastrum galeobdolon
Home
zu Familien
Fam. Lippenblütler (Lamiaceae). Bis 50cm. Mäßig feuchte Laubwälder, bachbegleitende Gehölze, Gräben. Kollin-montan-subalpin
IV-VII. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Pflanze mit Ausläufern. Es gibt mehrere schwer unterscheidbare gelbblühende Arten, die jetzt unter der Gattung Galeobdolon (Goldnessel, nicht Taubnessel) geführt werden. Unterschied zu Taubnessel-Arten: Unterlippe deutlich 3lappig, bei jenen 2lappig oder ungeteilt und manchmal mit fadenförmigen Seitenlappen. Die Berg-Goldnessel als nächsthäufige Art des Aggregats (G.montanum) hat ebenfalls Ausläufer, ist aber am Stängel rundum behaart. Gelbblühend ist auch die v.a. in den Alpen vorkommende Blassgelbe Goldnessel (G.flavidum, fehlende Ausläufer)