Euphorbia amygdaloides (Mandelblättrige Wolfsmilch)
Home
zu Familien
Fam. Wolfsmilchgew. (Euphorbiaceae). Bis 70cm. Kalkliebend; Mäßig feuchte, Laubmischwälder, Auwälder. Kollin-montan
IV-VI. Gesamte Alpenregion, in D Chiemgau, Hochrhein, Schwäb. Alb, Taubergebiet, südwestl. Harzvorland, Rhein. Schiefergebirge. Verbreitung
Pflanze mit zahlreichen sterilen, überwinternden Trieben, die dann verholzen und einen blühenden Stängel treiben, deren Blätter dunkelgrün und an der Basis +/- quirlständig. Stängelblätter blühender Triebe gegenständig, hellgrün, schmal-lanzettlich, zur Basis schmäler werdend. Scheindolde meist 5-strahlig mit zahlreichen Seitentrieben, Tragblätter rundlich, paarweise miteinander verwachsen (Erkennungsmerkmal!), Hüllbecheranhängsel sichelförmig, Früchte glatt. Häufig benachbart mit der Süßen Wolfsmilch (E.dulcis), diese mit spitzen, nicht verwachsenen Tragblättern und nicht sichelförmigen Hüllbecheranhängseln