Eriophorum latifolium (Breitblättriges Wollgras)
Home
zu Familien
Fam. Riedgrasgew. (Cyperaceae). Bis 60cm. Kalkliebend; Riedgraswiesen, Nieder- und Quellmoore, Ufer. Kollin-subalpin(-alpin)
VI-VIII. Gesamte Alpenregion, in D v.a. im Norden seltener als das ähnliche Schmalblättrige Wollgras. Verbreitung
Wie beim Schmalblättrigen Wollgras (E.angustifolium) Stängel mit mehreren Ähren (bis zu 12). Unterschiede: Stängel stumpf 3kantig, Ährenstiele durch vorwärts gerichtete, borstige Härchen fühlbar rau, Blätter breiter (bis 8mm), das obersten mit eng anliegender Scheide, Pflanze in flachen Horsten wachsend, ohne Ausläufer. Ebenfalls leicht 3kantigen Stängel und behaarte Ährenstiele hat das seltenere, v.a. in den Alpen vorkommende Zierliche Wollgras (E.gracile), dieses aber mit langen Ausläufern rasig wachesend und weniger, kürzer gestielten und meist lange aufrecht stehenden, erst ab der Reifezeit hängenden Ähren