Equisetum telmateia (Riesen-Schachtelhalm)
Home
zu Familien
Fam. Schachtelhalmgew. (Equisetaceae). Bis 150cm. +/-Kalkliebend; Quell- und Flachmoore, Bach- und Grabenränder. (Kollin-)montan-subalpin
III-V. Zerstreut im gesamten Bundes- und Alpengebiet, selten im Norddeutschen Tiefland und auf Silkat-Mittelgebirgen. Verbreitung
Wie beim häufigen Acker-Schachtelhalm (E.arvense) ährentragende Sprosse nach der Sporenreife absterbend, die sterilen danach erscheinend, aber diese auffallend elfenbeinfarben, die Ähren dicker (bis 1,5cm) und länger, Blattscheiden lang gezogen mit mehr Zähnen (bis zu 30)