Danthonia decumbens (Niederliegender Dreizahn)
Home
zu Familien
Fam. Süßgräser (Poaceae). Bis 40cm. Mäßig feuchte Silikat-Magerwiesen, Waldlichtungen, Zwergstrauchheiden. (Kollin-)montan-subalpin(-alpin)
V-VII. Verbreitet im gesamten Bundes- und Alpengebiet. Verbreitung
Pflanze horstig wachsend mit kräftigen, anfangs im Kreis niederliegenden, später aufsteigenden Halmen, trittverträglich, deshalb häufig in Weiden. Blattspreiten bis 4mm breit, Scheiden schütter langhaarig mit Haarkranz anstelle des Blatthäutchens (Erkennungsmerkmal!). Blütenstand mit meist nicht mehr 5-6 Ährchen, diese 3-5blütig, aufrecht, gestielt und meist anliegend in einer bis zu 7cm langer Traube, Deckspelzen grannenlos, 3zähnig (Name!). Bei den Blüten des in den südlichen Alpen vorkommenden Dreizahn mit Namen Traubenhafer (Danthonia alpina) trägt die Deckspelze eine gekniete Granne