Cyanus montanus (Berg-Kornblume) Syn. Centaurea montana
Home
zu Familien
Fam. Korbblütler (Asteraceae). Bis 80cm. Lichte Bergwälder, Bergwiesen und -weiden. (Kollin)-montan-subalpin
V-VIII. Alpen mit Ausnahme von Teilen des südl. Bereichs, in D v.a. höhere Lagen der Mittelgebirge und des Alpenvorlandes. Verbreitung
Pflanze graufilzig, verkahlend, fast immer 1köpfig, Blätter ungeteilt, am Stängel herablaufend, die unteren manchmal buchtig gelappt. Äußere Blüten kornblumenblau und steril, die inneren rot. Wie die Gewöhnliche Kornblume (C.segetum) wurde sie früher unter der Gattung Centaurea (Flockenblumen) geführt, anstelle der für jene Arten typischen Hüllblattanhängsel besitzen jedoch die Hüllblätter nur einen gezähnten Rand, bei der Berg-Kornblume ein tiefschwarzer, weit herablaufender Saum. Sie ist eine robuste Gartenpflanze, als solche auch verwildernd. Im südlichen Bereich der Alpen wird die sehr formenreiche Filz-Kornblume (C.triumfettii) unterschieden, diese stärker weißfilzig, unten meist mit fiederteiligen Blättern, öfters mehrköpfig und v.a. auffallend langen Zähnen am Hüllblattrand