Comastoma nanum (Zwerg-Haarschlund) Syn. Gentianella nana
Home
zu Familien
Fam. Enziangew. (Gentianaceae). 1- bis 2jährig, bis 4cm. Alpenpflanze. +/-Kalkmeidend; feuchte Schutthalden, Moospolster. Alpin
VII-IX. Selten. Silikatgestein im mittleren Teil der Alpen, hauptsächlich Tirol, Salzburg und Kärnten
Ähnelt niederwüchsigen Exemplaren des häufigeren Zarten Haarschlund (C.tenellum), doch meist mit 5 Kronblättern (jener mit meist 4), Kronröhre kürzer und breiter. Haarschlundarten waren früher der Gattung Gentianella (Kranzenzian) zugeteilt. Mit diesen Arten gemeinsam ist der kranzartige, bärtige Schlund, jedoch Unterschiede: Kronblätter nur am Grunde miteinander verwachsen und mit sackförmigen Anhängseln, Blütenstiel deutlich länger als die Blüte