Centranthus ruber (Rote Spornblume)
Home
zu Familien
Baldriangew. (Valerianaceae). Bis 80cm. Alpenpflanze in Tallagen. Kalkreiche, trocken-warme, steinige Böden. Felsen, Mauern, Weinberge. Kollin
V-VIII. Täler der West- und Südalpen, in D als Zierpflanze selten verwildernd. Verbreitung
Stängel und Blätter kahl, blaugrün, Blüten rosa, rot oder weiß, mit auffallend enger und langer Kronröhre, diese am Grunde mit dünnem, bis 7mm langem Sporn, Früchte wie bei den Baldrian-Arten mit federigen Pappusborsten, die unteren Stängelteile verholzend. In sonnigen Lagen meist auf Felsschutt der äußersten SW-Alpen und zerstreut in Südtirol die Schmalblättrige Spornblume (C.angustifolius) mit lineal bis lineal-lanzettlichen, nicht mehr als 5mm breiten Blättern