Centaurea scabiosa (Gewöhnliche Skabiosen-Flockenblume)
Home
zu Familien
Fam. Korbblütler (Asteraceae). Bis 120cm. +/-Kalkliebend; Trocken- und Halbtrockenrasen, Trockengebüsche. Kollin-montan(-subalpin)
VI-X. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, selten auf Silikat-Mittelgebirgen und in der nordwestdeutschen Tiefebene. Unterarten. Verbreitung
Stängel mehrköpfig, Blätter fiederschnittig oder fiederspaltig. Randblüten vergrößert, Hüllblattanhängsel als gezähnter Saum am Hüllblatt weit herablaufend, dieser mit bis zu 15 Fransen, die den grünen Teil der Hülle nur teilweise verdecken. Unter den mehreren, häufig bastardierenden Unterarten ist die häufigste die im gesamten Alpenraum verbreitete Unterart ssp. alpestris, bei dieser die Hüllblattanhängsel mit mehr Fransen den grünen Bereich der Hüllblätter fast vollständig bedeckend