Arctostaphylos uva-ursi (Immergrüne Bärentraube)
Home
zu Familien
Fam. Heidekrautgew. (Ericaceae). Strauch, bis 100cm. Mäßig trockene, lichte Kiefernwälder, Zwergstrauchheiden. (Kollin-)montan-alpin
IV-VII. Hauptvorkommen in den Alpen, sonst selten, vereinzelte Standorte in Niedersachsen (u.a. Harz) und Sachsen. Verbreitung
Blätter wechselständig, eiförmig bis elliptisch, Blüten bis zu 10 in einer hängenden Traube, glockig, nach unten schmäler werdend. Unterschiede zur Alpen-Bärentraube (A.alpinus): Blätter ganzrandig, kahl, derb, wintergrün, Blüten weiß bis rosa mit rötlichem Zipfel, reife Früchte rot. Alte Heilpflanze, pharmazeutische Verwendung der Blätter. Die Blätter können leicht mit jenen der Preiselbeere (Vaccinium vitis-idaea) verwechselt werden, jene sind jedoch unterseits drüsig punktiert