Aesculus hippocastanum (Gewöhnliche Rosskastanie)
Home
zu Familien
Fam. Seifenbaumgew. (Sapindaceae). Baum, bis 25m. Parkanlagen, Alleen, Biergärten, selten als Forstbaum. Kollin-montan
IV-V. Heimat SO-Europa, seit dem 16 Jh. eingebürgert. Gesamtes Bundes- und Alpengebiet, mehrere Zuchtsorten. Verbreitung
Rinde anfangs glatt, hellbraun, später mit graubrauner Schuppenborke, grobrissig, in Schuppen abblätternd, Knospen groß, klebrig. Blätter handförmig 5-7teilig, Teilblätter bis 20cm lang, in den Grund verschmälert. Blüten in pyramidenförmigen, aufrechten Rispen ("Kerzen"), die 5 weißen Kronblätter innen mit zunächst gelbem, später rotem Fleck, am Rande kraus gewellt und bewimpert, Früchte kugelig mit bis zu 6cm Durchmesser und grüner, weichstacheliger Schale, Samen glänzend braun, meist einzeln, seltener 2-3