Acorus calamus (Kalmus)
Home
zu Familien
Fam. Kalmusgewächse (Araceae). Bis 120cm. Röhrichte eutropher, stehender oder langsam fließender Gewässer, Gräben. Kollin(-montan)
V-VII. Zerstreut in allen Bundesländern, in den Alpen vorwiegend im nordöstlichen Gebiet. Verbreitung
Pflanze mit weit kriechendem Rhizom und stark aromatischem Geruch. Stängel dreikantig, Blätter linealisch, bis 2cm breit, steif aufrecht, streckenweise am Rand stark wellig (Unterschied zur an gleichen Stellen wachsenden Sumpf-Schwertlilie, Iris pseudacorus). Der Blütenstand ein scheinbar seitenständiger, bis 10cm langer Kolben, dieser grün, selten fruchtend, dann mit roten, leicht giftigen Beeren. Heilpflanze, pharmazeutische Verwendung des kriechenden Wurzelstocks